Transportüberwachung von Transportgütern und Transportverpackungen

Mit Indikatoren, Datenlogger, Tracking gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Ware und Güter während des Transportes und der Lagerung zu überwachen. Hiermit können mögliche Beschädigungen frühzeitig erkannt und ein sensibler Umgang, etwa durch Spediteure, kann erreicht werden. Durch diese Möglichkeiten kann eine lückenlose und kostenoptimierte Kontrolle der Ware vom Verlassen der Produktion bis zum Zielort realisiert werden, Verstöße gegen Handling-Vorschriften können unmittelbar erkannt und nachverfolgt werden. 

Die Güter können durch unterschiedliche Kriterien überwacht werden:

  • Erschütterungs- und Stoßüberwachung für stoßempfindliche Ware
  • Neigung und Umfallüberwachung für kippempfindliche Produkte
  • Feuchtigkeitsüberwachung bzw. Kontrollfenster Zum Prüfen und Messen der relativen Luftfeuchtigkeit
  • Temperaturüberwachung zum Prüfen und Messen der Temperatur
  • Zeitüberwachung zum Messen und Prüfen von Zeitintervallen
  • GPS-Tracker zur Überwachung der Position anhand geografischer Koordinaten

Die etablierten Methoden und Techniken sind manipulationssicher, decken „Transportsünden“ auf und gewähren einfache Kontrolle. 

Indikatoren sind Hilfsmittel, welche Zustände einmalig erfassen und festhalten. Nach dem Auslösen bleibt der Zustand bestehen, eine weitere Verfolgung ist nicht möglich. Datalogger und Tracker stehen für prozessgesteuerte Speichereinheiten, welche in bestimmten Rhythmen Zustände und Ereignisse erfassen und speichern und somit eine zeitgenaue und fortlaufende Erfassung und Auswertung ermöglicht.

Wir beraten Sie gern, welche Methode und Kenngrößen für Ihr Gut die richtige ist. Für weitergehende Informationen und Angebote Sprechen Sie uns an